Stella A.
Galerie/Edition

Marcel Duchamp
The Large Glass and Related Works
Radierungen

26. 09 - 09. 11. 2002

 

 

 

 



Während der letzten vier Jahre seines Lebens schuf Marcel Duchamp eine Serie von 18 Radierungen, als Beilage zu der zweibändigen De-luxe-Ausgabe von Arturo Schwarz´s Buch "The Large Glass and Related Works" (Das Große Glas und verwandte Werke), Vol. I u. II, erschienen in Mailand, 1967/68. Diese Radierungen sind Duchamps letzte bedeutende Arbeiten, er hatte dieses Medium gelegentlich auch schon früher benutzt. Die Serie bildet aber die umfangreichste Sammlung von Illustrationen, die er jemals für ein Buch gemacht hat.

Für den Betrachter, der mit dem Namen Duchamp den bilderstürmenden Provokateur und Erfinder neuer künstlerischer Strategien verbindet, wirken die Radierungen auf den ersten Blick ziemlich konventionell. Sie demonstrieren einmal mehr Duchamps Freiheit, Erwartungen zu unterlaufen, seine große handwerkliche Qualität und seine Fähigkeit, mit sparsamsten Mitteln erzählende Bilder zu produzieren.

Die Radierungen sind aber auch insofern unkonventionell, als in der Serie der "Lovers" bekannte Werke aus der Kunstgeschichte von Cranach, Ingres, Courbet und Rodin zitiert und leicht verändert übernommen werden. Diese Haltung, die Kunstgeschichte als Rohmaterial zu nutzen und zu manipulieren, heute würde man sagen "to sample", war 1967/68 absolut ungewöhnlich, wenn nicht anrüchig.

Die Serie ist geteilt in 2 Bände mit je 9 Radierungen pro Band.

Im 1. Teil sind Elemente des Großen Glases dargestellt:
Die Braut, Inschrift (Milchstraße), 9 männische Gußformen, (Haar-) Siebe, Augenzeugen, Wassermühle, Schokoladenreibe
und 2 Versionen des Großen Glases, bevor es zerbrach und wie es vollständig fertiggestellt ausgesehen hätte.

Der 2. Teil (The Lovers) zeigt: Ausgewählte Details nach Cranach und "Relâche", Après l'amour, Ausgewählte Details nach Rodin, Der "Bec Auer", Ausgewählte Details nach Ingres I, Die Braut entblößt..., Ausgewählte Details nach Ingres II, König und Königin und Ausgewählte Details nach Courbet.

Die Serie der Radierungen "The Large Glass and Related Works", wurde in Berlin zuletzt 1971 in der Galerie René Block ausgestellt.

 

Gita Fuori, Stefan Wolf
Peter Scior - Still
Gabriele Jerke
Kleine Funde
Fünf Sterne
Printer's Delight Vol. 2
Camera Works
Printer's Delight
Bits & Pieces
Vier Hanseaten
Eddie Bonesire
Vom Zeichnen
Duchampiana
Dörte Behn, Jürgen Liefmann
Milena Aguilar
Vergessene Landschaften
Wols - zum 100 Geburtstag
Nanae Suzuki
Wie ein Fisch im Wasser
Peter Scior - Stays
Something Else about Fluxus
C. Hillers, M. Eichhorn
Lyric Pieces & Lacktope
Peter Torp
Besenverwahrschrein
Stellarium II
Andreas Seltzer
Die Welt ist klein
Hanseatische Gesellschaft
Selten & Schön
Nataly Hocke, Doris Sprengel
Utopia Parkway
Peter Scior - Interieurs
Michael Behn - Wasserfarben
Delay included
inkl. Verzögerung
Langsamer, kleiner, weniger
Wir aber wollen uns erinnern
Henning Brandis
Andreas Seltzer
Nanaé Suzuki
Alison Knowles
Katharina Kohl
Joseph Beuys, Dieter Roth
Peter Torp, Track's Tat
Neue Subjektive Malerei
Christoph Mauler II
Weißensee 8
Eva Bernhard
Salt Seller
Nanaé Suzuki
Peter Scior, Rudolf Stehr
Fritz Balthaus
Marcel Duchamp, Francis
Picabia, Man Ray
Anonym - Autor unbekannt
Daniela von Nayhauß
Timothy van Laar
Eindrücke aus Altona
Hans Bötel - Aquarelle II
mehr Salz
Akio Suzuki - ta yu ta i
Folke Hanfeld
Kleines Stellarium
Daniela Ehemann
Karen Lebergott
24 Cézannes
Bud Powell - Time Waits
Berengar Laurer
Thomas Riedelchen
Akio Suzuki - Notenblätter
Eva-Maria Schön
Nanaé Suzuki
Peter Scior - Fenster
Susanne Roewer
Marc Pätzold
Simple Art
Blues - 36 Miniaturen
Hans Bötel - Aquarelle I
d'après George Brecht
Ludwig Gosewitz
Marcel Duchamp - Radierungen
Marc Pätzold - housewarming
Milena Aguilar - 10 x 12
Wohin jetzt?
Stella - Starlights
Hans Bötel - Bilder
Wols - Photos, Radierungen
Christoph Mauler
James Geccelli
Husen Ciawi
Thomas Kapielski
Ellen Kobe - Sah ein Knab...
Stella A's Gabentisch
Void
Blumen etc.
Nackte Erscheinung
Stella Armut