Stella A.
Galerie/Edition

sara sizerNanaé Suzuki 
In Cognito
Malerei


















Nanaé Suzuki, In Cognito

18. März - 01. Mai 2022

In dieser Ausstellung zeigen wir neue Bilder von Nanaé Suzuki.

Wie schon in ihrer letzten Ausstellung in unserer Galerie 2019, unter dem Titel Paare und Schatten, findet man auch hier Darstellungen von Personen, die z. T. durch Verdoppelungen rätselhaft und eigentümlich entkörpert erscheinen.

Die Arbeiten lassen sich in drei Serien gliedern.

In der Serie Büro II wiederholen sich Beinahe-Begegnungen. Die Protagonisten bewegen sich zwischen unbewusster und bewusster gegenseitiger Wahrnehmung. Wie ferngesteuert gehen sie in den Bildräumen ihren Geschäften nach.

In der Serie der Stills dienen aus verschiedenen Filmen gesammelte englische Untertitel als Bildtitel. Durch die Kombination mit den zufällig ausgewählten Untertiteln bekommen die Bilder eine zeitliche Dimension.

In der Serie Vorbereitungen auf das Fest werden Verdoppelungen von Figuren in einem imaginierten Zeitablauf und dessen Wiederholungen thematisiert.

Nanaé Suzuki schafft mit ihrer Malerei Szenen und Räume, die an Träume erinnern, ohne die abgebildeten Personen und Räume, wie in der Malerei des Surrealismus zu deformieren. Die dargestellten, oft alltäglichen Begebenheiten werden durch malerische Mittel der Farbgebung, der Verdoppelung und zeitlichen Überlagerung in den Bildraum gestellt. Vertraute Handlungsabläufe werden emblematisch, manchmal komisch, oft absurd erfahrbar.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit gleichem Titel (deutsch / englisch).

 

Nanaé Suzuki
In Cognito
Painting


Current Covid 19 pandemic restrictions in Germany are being followed. Please wear a medical mask when visiting the exhibition.  

Like in her last exhibition in our gallery in 2019 titled “Pairs and Shadows” figures are again partially portrayed as enigmatic and disembodied persons through doubling.

The work can be structured into 3 series:

In the series Office II near encounters are recurring.The protagonists are shifting between unconscious and conscious mutual perception. As if remotely controlled they move through the image space minding their business.

English subtitles gathered from various movies are serving as captions in the series Stills. By the accidental combination with the selected subtitles the pictures are expanding into a dimension of time.

The series Preparations for the Feast is addressingthe duplication of figures during an imagined sequence and its repetitions.

With her painting Nanaé Suzuki is creating dreamlike scenes and spaces without alienating her figures as done in Surrealism. The depicted mainly every day activities are seen in a different light by painterly means of coloring, doubling and overlay of time. Familiar actions become emblematic, sometimes funny, often tangible as absurd

 

 

 

 











 

Michael Bause
Malerei
Nanaé Suzuki
In Cognito
Intuition.
Hommage à Beuys
Sara Sizer - Half a Sky
Christian Schiebe
Feldzeichnungen
Hans Bötel
Arbeiten auf Papier
THINK SMALL!
Jürgen Liefmann
Bilder und Zeichnungen
Nanaé Suzuki
Paare und Schatten
Peter Scior - Plan
Michael Behn
Die Welle
Ample Food for
stupid thought
Andreas Seltzer
Die Sonne von Mexiko II
Katharina Kohl Gedächnislücken
Eddie Bonesire
Chamber Music
Jürgen Liefmann
Christian Schiebe
Gita Fuori, Stefan Wolf
Peter Scior - Still
Gabriele Jerke
Kleine Funde
Fünf Sterne
Printer's Delight Vol. 2
Camera Works
Printer's Delight
Bits & Pieces
Vier Hanseaten
Vom Zeichnen
Duchampiana
Dörte Behn, Jürgen Liefmann
Milena Aguilar
Vergessene Landschaften
Wols - zum 100 Geburtstag
Nanae Suzuki
Wie ein Fisch im Wasser
Peter Scior - Stays
Something Else about Fluxus
C. Hillers, M. Eichhorn
Lyric Pieces & Lacktope
Peter Torp
Besenverwahrschrein
Stellarium II
Andreas Seltzer
Die Welt ist klein
Hanseatische Gesellschaft
Selten & Schön
Nataly Hocke, Doris Sprengel
Utopia Parkway
Peter Scior - Interieurs
Michael Behn - Wasserfarben
Delay included
inkl. Verzögerung
Langsamer, kleiner, weniger
Wir aber wollen uns erinnern
Henning Brandis
Andreas Seltzer
Nanaé Suzuki
Alison Knowles
Katharina Kohl
Joseph Beuys, Dieter Roth
Peter Torp, Track's Tat
Neue Subjektive Malerei
Christoph Mauler II
Weißensee 8
Eva Bernhard
Salt Seller
Nanaé Suzuki
Peter Scior, Rudolf Stehr
Fritz Balthaus
Marcel Duchamp, Francis
Picabia, Man Ray
Anonym - Autor unbekannt
Daniela von Nayhauß
Timothy van Laar
Eindrücke aus Altona
Hans Bötel - Aquarelle II
mehr Salz
Akio Suzuki - ta yu ta i
Folke Hanfeld
Kleines Stellarium
Daniela Ehemann
Karen Lebergott
24 Cézannes
Bud Powell - Time Waits
Berengar Laurer
Thomas Riedelchen
Akio Suzuki - Notenblätter
Eva-Maria Schön
Nanaé Suzuki
Peter Scior - Fenster
Susanne Roewer
Marc Pätzold
Simple Art
Blues - 36 Miniaturen
Hans Bötel - Aquarelle I
d'après George Brecht
Ludwig Gosewitz
Marcel Duchamp - Radierungen
Marc Pätzold - housewarming
Milena Aguilar - 10 x 12
Wohin jetzt?
Stella - Starlights
Hans Bötel - Bilder
Wols - Photos, Radierungen
Christoph Mauler
James Geccelli
Husen Ciawi
Thomas Kapielski
Ellen Kobe - Sah ein Knab...
Stella A's Gabentisch
Void
Blumen etc.
Nackte Erscheinung
Stella Armut