Stella A.
Galerie/Edition

Aktuelle Ausstellung:

Jürgen Liefmann
Bilder und Zeichnungen

 

13. 09. – 02. 11. 2019
Mi. – Sa.: 14°° – 19°° Uhr

 

 

Eröffnung: Do., 12. 09. 2019,
19°° - 21°° Uhr























In unserer aktuellen Ausstellung präsentieren wir neue Arbeiten auf Papier von Jürgen Liefmann. In seinen neuen Bildern erforscht Liefmann die essenziellen Eigenschaften der Malerei. Mit reduzierten Formen verzichtet er auf inhaltliche und konzeptuelle Hinzufügungen und Einschränkungen. Was bleibt, sind malerische Gesten und Fragmente. Die nicht ausgeführten Teile spielen eine gleichermaßen wichtige Rolle wie die ausgeführten.

Die kleinformatigen Arbeiten sind in dieser Ausstellung teilweise wie im Atelier einfach ungerahmt an die Wand geklebt. Das verleiht ihnen den direkten, ungefilterten Charakter eines „work in progress“.

„Im Atelier hängen die kleinen Bilder, selten größer als DIN A 4, an der Wand. Manchmal sind es Einzelbilder, dann auch wieder Gruppen. Manche werden verworfen, manche halten sich und werden fast zu Koordinaten. Manche nehme ich mit, sie verlassen also den Raum, um anderswo überprüft zu werden. Vom Rand oder von der Mitte aus, setze ich die Form/Farbe auf das Papier, nehme Irrtümer auf oder suche sie, um Korrekturen vorzunehmen. Das Malen geht schnell. Alles andere dauert lange. Die ausgestellten Arbeiten sind im Herbst 2018 und Frühjahr 2019 entstanden.“

J.L., August 2019

Wir möchten Sie zu der Ausstellung Jürgen Liefmann, Bilder und Zeichnungen herzlich einladen.
Dorle Döpping & Michael Behn

 

Jürgen Liefmann, Paintings and Drawings

In our current exhibition we present new works on paper by Jürgen Liefmann. In his new pictures Liefmann is exploring the essential properties of painting. By using reduced forms he is abstaining from substantive and conceptual additions. The remains are artistic gestures and fragments. The absent parts are just as important as the ones executed.

Just like in the studio in this exhibition the small size sheets are pinned on the wall without frames, giving them a direct, unfiltered character of a „work in progress“.

„In the studio the small pictures, rarely larger than Din A4, are hanging on the wall. Sometimes they are single, then again in groups. Some of them are discarded, some are hanging on and almost become coordinates. Some of them I take with me, they leave the room in order to be scrutinized elsewhere. I put the form on the paper from the edge or the center, picking up errors or pursue them in order to make adjustments. Painting's fast, everything else takes much longer. The works on display were created in the fall of 2018 and spring of 2019.“

J.L., August 2019

We cordially invite you to the exhibition Jürgen Liefmann, Paintings and Drawings.

Dorle Döpping & Michael Behn 

 

 

 

 

 

Nanaé Suzuki
Paare und Schatten
Peter Scior - Plan
Michael Behn
Die Welle
Ample Food for
stupid thought
Andreas Seltzer
Die Sonne von Mexiko II
Katharina Kohl Gedächnislücken
Eddie Bonesire
Chamber Music
Jürgen Liefmann
Christian Schiebe
Gita Fuori, Stefan Wolf
Peter Scior - Still
Gabriele Jerke
Kleine Funde
Fünf Sterne
Printer's Delight Vol. 2
Camera Works
Printer's Delight
Bits & Pieces
Vier Hanseaten
Vom Zeichnen
Duchampiana
Dörte Behn, Jürgen Liefmann
Milena Aguilar
Vergessene Landschaften
Wols - zum 100 Geburtstag
Nanae Suzuki
Wie ein Fisch im Wasser
Peter Scior - Stays
Something Else about Fluxus
C. Hillers, M. Eichhorn
Lyric Pieces & Lacktope
Peter Torp
Besenverwahrschrein
Stellarium II
Andreas Seltzer
Die Welt ist klein
Hanseatische Gesellschaft
Selten & Schön
Nataly Hocke, Doris Sprengel
Utopia Parkway
Peter Scior - Interieurs
Michael Behn - Wasserfarben
Delay included
inkl. Verzögerung
Langsamer, kleiner, weniger
Wir aber wollen uns erinnern
Henning Brandis
Andreas Seltzer
Nanaé Suzuki
Alison Knowles
Katharina Kohl
Joseph Beuys, Dieter Roth
Peter Torp, Track's Tat
Neue Subjektive Malerei
Christoph Mauler II
Weißensee 8
Eva Bernhard
Salt Seller
Nanaé Suzuki
Peter Scior, Rudolf Stehr
Fritz Balthaus
Marcel Duchamp, Francis
Picabia, Man Ray
Anonym - Autor unbekannt
Daniela von Nayhauß
Timothy van Laar
Eindrücke aus Altona
Hans Bötel - Aquarelle II
mehr Salz
Akio Suzuki - ta yu ta i
Folke Hanfeld
Kleines Stellarium
Daniela Ehemann
Karen Lebergott
24 Cézannes
Bud Powell - Time Waits
Berengar Laurer
Thomas Riedelchen
Akio Suzuki - Notenblätter
Eva-Maria Schön
Nanaé Suzuki
Peter Scior - Fenster
Susanne Roewer
Marc Pätzold
Simple Art
Blues - 36 Miniaturen
Hans Bötel - Aquarelle I
d'après George Brecht
Ludwig Gosewitz
Marcel Duchamp - Radierungen
Marc Pätzold - housewarming
Milena Aguilar - 10 x 12
Wohin jetzt?
Stella - Starlights
Hans Bötel - Bilder
Wols - Photos, Radierungen
Christoph Mauler
James Geccelli
Husen Ciawi
Thomas Kapielski
Ellen Kobe - Sah ein Knab...
Stella A's Gabentisch
Void
Blumen etc.
Nackte Erscheinung
Stella Armut