Stella A.
Galerie/Edition

Buchcover MerveverlagFritz Balthaus



20. April – 2. Juni 2007
















In der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts begannen Künstler verstärkt, die Grenzen des Tafelbildes und schließlich des Galerieraumes zu überschreiten. Die Bedeutung und Funktion des Galerieraumes selbst wurden analysiert. 1976 erschien Brian O'Dohertys Essay "Inside the White Cube", "eine brillante Analyse des soziologischen, ökonomischen und ästhetischen Kontextes, innerhalb dessen wir Kunst erfahren." (Barbara Rose)

Der Text wurde zu einem Standardwerk für die Reflexion von Kunstpräsentation. Heute ist der "White Cube" ein geläufiger Begriff im Vokabular der Gegenwartskunst. 1996 erschien die deutsche Übersetzung im Merve Verlag Berlin.

Auf dem Titel dieses Merve Bandes hat Fritz Balthaus ein "l" zum "i" manipuliert. Die "weiße Zelle" wurde zur "weißen Zeile". Mit dem Vorschlag zur weißen Zeile entstehen in der Vorstellung weiße Buchseiten. Sie können als die weißen Wände des Buchraumes aufgefaßt werden. Mit diesem künstlerisch veränderten Vorzeichen kann der Leser O'Dohertys kritische Argumentation auf dessen Aussage selbst anwenden und einen neuen Text über ein "weißes Buch", a "white book" imaginieren. Denn, wenn ein Wort in den weißen Buchraum gestellt wird, geschieht mit ihm eine ähnliche Umdeutung wie mit jedem ausgestellten Gegenstand in der weißen Zelle.

Beim genaueren Hinsehen kann man außerdem bemerken, daß einige Abbildungen in dem Band auf dem Kopf stehen oder auf der Seite liegen. Diese Abbildungen, sowie eine bizarre Zeitungslegende und eine am Werk vorbeizielende Museumspräsentation erfahren eine neue Auslegung in dieser Ausstellung

Der behandelte Merve Band erscheint als Edition zur Ausstellung.

Fritz Balthaus, geb. 1952, zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland.

mit freundlicher Unterstützung des Merve Verlags Berlin






Christian Schiebe
Gita Fuori, Stefan Wolf
Peter Scior - Still
Gabriele Jerke
Kleine Funde
Fünf Sterne
Printer's Delight Vol. 2
Camera Works
Printer's Delight
Bits & Pieces
Vier Hanseaten
Eddie Bonesire
Vom Zeichnen
Duchampiana
Dörte Behn, Jürgen Liefmann
Milena Aguilar
Vergessene Landschaften
Wols - zum 100 Geburtstag
Nanae Suzuki
Wie ein Fisch im Wasser
Peter Scior - Stays
Something Else about Fluxus
C. Hillers, M. Eichhorn
Lyric Pieces & Lacktope
Peter Torp
Besenverwahrschrein
Stellarium II
Andreas Seltzer
Die Welt ist klein
Hanseatische Gesellschaft
Selten & Schön
Nataly Hocke, Doris Sprengel
Utopia Parkway
Peter Scior - Interieurs
Michael Behn - Wasserfarben
Delay included
inkl. Verzögerung
Langsamer, kleiner, weniger
Wir aber wollen uns erinnern
Henning Brandis
Andreas Seltzer
Nanaé Suzuki
Alison Knowles
Katharina Kohl
Joseph Beuys, Dieter Roth
Peter Torp, Track's Tat
Neue Subjektive Malerei
Christoph Mauler II
Weißensee 8
Eva Bernhard
Salt Seller
Nanaé Suzuki
Peter Scior, Rudolf Stehr
Fritz Balthaus
Marcel Duchamp, Francis
Picabia, Man Ray
Anonym - Autor unbekannt
Daniela von Nayhauß
Timothy van Laar
Eindrücke aus Altona
Hans Bötel - Aquarelle II
mehr Salz
Akio Suzuki - ta yu ta i
Folke Hanfeld
Kleines Stellarium
Daniela Ehemann
Karen Lebergott
24 Cézannes
Bud Powell - Time Waits
Berengar Laurer
Thomas Riedelchen
Akio Suzuki - Notenblätter
Eva-Maria Schön
Nanaé Suzuki
Peter Scior - Fenster
Susanne Roewer
Marc Pätzold
Simple Art
Blues - 36 Miniaturen
Hans Bötel - Aquarelle I
d'après George Brecht
Ludwig Gosewitz
Marcel Duchamp - Radierungen
Marc Pätzold - housewarming
Milena Aguilar - 10 x 12
Wohin jetzt?
Stella - Starlights
Hans Bötel - Bilder
Wols - Photos, Radierungen
Christoph Mauler
James Geccelli
Husen Ciawi
Thomas Kapielski
Ellen Kobe - Sah ein Knab...
Stella A's Gabentisch
Void
Blumen etc.
Nackte Erscheinung
Stella Armut