Stella A.
Galerie/Edition

Nächste Ausstellung:

Michael Behn

Tender Blossoms / Zarte Blüten

Collagen, Supplements, Ergänzungen 

















29. Oktober 2023 – 16. März 2024

Galerieferien: 21. Dezember 2023 – 6. Februar 2024

Öffnungszeiten:
Mi.- Sa.: 14°° - 18°° Uhr

oder nach Vereinbarung unter:
Tel. 0176-52 44 44 67

Tender Blossoms / Zarte Blüten

In dieser Ausstellung wirke ich multifunktional als Künstler, Kurator, Ausstellungsmacher und Galerist. Gezeigt werden Collagen, die ich überwiegend in den letzten zwei Jahren hergestellt habe. In den Collagen werden Abbildungen von Kunstwerken mit Blüten- oder Baumblättern ergänzt. Ausgewählt wurden Werke von Künstler/innen, die für das Programm der Galerie als Inspirationsquelle wirken. Es schien mir an der Zeit, einige dieser „Geister“ zu benennen und ins Bild zu setzen.

Die Blütenblätter stammen von den Blumen, meistens Rosen, die in der Galerie während der vergangenen Jahre die unterschiedlichen Ausstellungen mehr oder weniger dekorativ begleitet haben. Mit dem Reagenzglas als Vase dienten sie auch als Andenken an Joseph Beuys und dessen „Rose für direkte Demokratie“. Es widerstrebte mir, die Blütenblätter nach dem Verblühen einfach in den Müll zu werfen. Ich begann, die Blätter zu sammeln und in verschieden Büchern zu pressen. Die gesammelten Blätter mussten lange auf eine Wiederverwertung warten. Die Idee, sie mit Kunstwerken zu verbinden, war mir nicht neu. Seit den siebziger Jahren hatte ich schon vereinzelt Blätter in eigene Aquarelle eingefügt.

Eine der ersten Collagen, in denen ich ein einzelnes Blatt mit dem Werk eines fremden Kunstwerkes verband, ist das hier gezeigte Blatt von 1995 mit den „vier Bäumen“ von Vincent van Gogh. Diese Hinzufügung, eine einfache, sparsame Geste, hatte für mich gleichermaßen etwas Anrüchiges wie Befreiendes. Anrüchig, weil sie sich über die Zitierregeln hinwegsetzte, indem sie einem Zitat etwas Fremdes hinzufügte und befreiend, weil sie einen unverbrauchten Blick auf einige vertraute „Klassiker“ ermöglichte.

Der Titel Tender Blossoms ist angelehnt an den Buchtitel Tender Buttons von Gertrude Stein. Ein Buch, in dem die Konventionen und Regeln der Sprache zum Teil außer Kraft gesetzt werden, das daher in herkömmlicher Weise schwer lesbar bleibt, dafür aber Bilder und Assoziationen, wie in einer Collage, über- und nebeneinander schichtet.

Aber, Kunstwerke mit Blättern zu verbinden – ist das schon (noch) Kunst?
Das letzte Wort dazu haben, wie immer, die Betrachter/innen.

M. Behn, Berlin, Oktober 2023

Biographie

Michael Behn wurde 1944 in Walsrode / Lüneburger Heide geboren und verbrachte seine Kindheit und Jugend in Hamburg. Nach der Ausbildung als Lithograph in Hamburg, Umzug nach West-Berlin. Es folgte ein mehrjähriger Aufenthalt in Mexiko und USA, Arbeit als Grafiker in New York, Hamburg und Berlin. Ab 1970 Ausstellungen in Hamburg und Berlin. 1992 richtete er die erste Marcel-Duchamp-Ausstellung in der ehemaligen DDR in Moritzburg bei Dresden aus. Neben seiner künstlerischen Arbeit als Maler und Fotograf studierte Michael Behn Philosophie und Kunstgeschichte an der Humboldt-Universität in Berlin.

Seit 1999 leitet er mit Dorle Döpping die Galerie/Edition Stella A. in Berlin.

Tender Blossoms

In this exhibition I operate multifunctional as artist, curator and gallerist. II present collages, produced mainly in the last two years. In these collages depicted artworks have been complemented by petals and leaves from various trees. The selected artworks refer to artists who have inspired me and the gallery’s program for many years. I felt, it was time to name and present some of these „ghosts”.

The petals are mostly from roses, which have accompanied the various gallery shows more or less decoratively during the past years. In test tubes instead of vases they also served as a reminder of Joseph Beuys and his „Rose for Direct Democracy“. I was reluctant to simply depose the withered petals in the garbage, so I started to collect the leaves and press them inside various books. They had to wait for a long time for their recycling. The idea of associating them with works of art wasn't new to me; ever since the seventies I had occasionally inserted them in my own watercolors.

One of the first collages in which I combined a single leaf with a foreign work of art is shown here on the sheet from 1995 with the „four trees“ by Vincent van Gogh. This addition of a simple frugal gesture was somewhat notorious and liberating to me at the same time. Notoriously, because it ignored the quotation rules by adding an alien element to a citation and liberating, because it allowed a fresh sight on some of the familiar „classics“.

The title Tender Blossoms refers to the title Tender Buttons by Gertrude Stein. A book in which the conventions and rules of language are in part overriden and which is therefore hard to read conventionally, but instead pictures and associations are layered next and on top of each other just like a collage.

However, is it already (or still) art to combine works of art with leaves?
As always, the last word on this, is on the spectator.

M. Behn, October 2023


Dörte Behn, Jürgen Liefmann
Home Office
Sara Sizer - Beacon
Drucksachen / printed matter
Michael Bause
Malerei
Eddie Bonesire
Walter Benjamin
Peter Scior - Chroma
Nanaé Suzuki
In Cognito
Intuition.
Hommage à Beuys
Sara Sizer - Half a Sky
Christian Schiebe
Feldzeichnungen
Hans Bötel
Arbeiten auf Papier
THINK SMALL!
Jürgen Liefmann
Bilder und Zeichnungen
Nanaé Suzuki
Paare und Schatten
Peter Scior - Plan
Michael Behn
Die Welle
Ample Food for
stupid thought
Andreas Seltzer
Die Sonne von Mexiko II
Katharina Kohl Gedächnislücken
Eddie Bonesire
Chamber Music
Jürgen Liefmann
Christian Schiebe
Gita Fuori, Stefan Wolf
Peter Scior - Still
Gabriele Jerke
Kleine Funde
Fünf Sterne
Printer's Delight Vol. 2
Camera Works
Printer's Delight
Bits & Pieces
Vier Hanseaten
Vom Zeichnen
Duchampiana
Dörte Behn, Jürgen Liefmann
Milena Aguilar
Vergessene Landschaften
Wols - zum 100 Geburtstag
Nanae Suzuki
Wie ein Fisch im Wasser
Peter Scior - Stays
Something Else about Fluxus
C. Hillers, M. Eichhorn
Lyric Pieces & Lacktope
Peter Torp
Besenverwahrschrein
Stellarium II
Andreas Seltzer
Die Welt ist klein
Hanseatische Gesellschaft
Selten & Schön
Nataly Hocke, Doris Sprengel
Utopia Parkway
Peter Scior - Interieurs
Michael Behn - Wasserfarben
Delay included
inkl. Verzögerung
Langsamer, kleiner, weniger
Wir aber wollen uns erinnern
Henning Brandis
Andreas Seltzer
Nanaé Suzuki
Alison Knowles
Katharina Kohl
Joseph Beuys, Dieter Roth
Peter Torp, Track's Tat
Neue Subjektive Malerei
Christoph Mauler II
Weißensee 8
Eva Bernhard
Salt Seller
Nanaé Suzuki
Peter Scior, Rudolf Stehr
Fritz Balthaus
Marcel Duchamp, Francis
Picabia, Man Ray
Anonym - Autor unbekannt
Daniela von Nayhauß
Timothy van Laar
Eindrücke aus Altona
Hans Bötel - Aquarelle II
mehr Salz
Akio Suzuki - ta yu ta i
Folke Hanfeld
Kleines Stellarium
Daniela Ehemann
Karen Lebergott
24 Cézannes
Bud Powell - Time Waits
Berengar Laurer
Thomas Riedelchen
Akio Suzuki - Notenblätter
Eva-Maria Schön
Nanaé Suzuki
Peter Scior - Fenster
Susanne Roewer
Marc Pätzold
Simple Art
Blues - 36 Miniaturen
Hans Bötel - Aquarelle I
d'après George Brecht
Ludwig Gosewitz
Marcel Duchamp - Radierungen
Marc Pätzold - housewarming
Milena Aguilar - 10 x 12
Wohin jetzt?
Stella - Starlights
Hans Bötel - Bilder
Wols - Photos, Radierungen
Christoph Mauler
James Geccelli
Husen Ciawi
Thomas Kapielski
Ellen Kobe - Sah ein Knab...
Stella A's Gabentisch
Void
Blumen etc.
Nackte Erscheinung
Stella Armut