Stella A.
Galerie/Edition

Peter Scior - Plan

Peter Scior

Plan

Malerei

 















Peter Scior 12. April – 29. Mai 2019
Eröffnung: Do., 11. April, 19 – 21°°

Plan

In dieser Ausstellung präsentieren wir Bilder aus zwei neuen Serien von Peter Scior.  

Eine Serie zeigt Räume und knüpft an vorangegangene Arbeiten zum Thema Interieurs an. Die abgebildeten, menschenleeren Räume wirken wie Bühnen,  die auf Handlungen warten. Das einfallende Sonnenlicht projiziert Flecken und Farbfelder auf Wände und Gegenstände. Sie werden zu einer Komposition, zu einer Zeichnung, die sich plan auf einer Fläche abbildet - an der Wand, auf dem Boden, schließlich auf der flachen Leinwand.

In der zweiten Serie sind Kartons zu erkennen, die auf ihren Zusammenbau warten. Die Kartons liegen flach, plan auf dem Boden. Auch hier geht es um Übergangszustände, eine Umzugssituation, in die eine Zukunft, ein Plan projiziert werden kann. Die kühlen Bilder von Peter Scior wirken wie Filmstills, die auf vergangenes oder zukünftiges Geschehen verweisen. 

Auch bei diesen Bildern geht es Scior vorrangig darum, die stillen Eigenschaften der Malerei sichtbar werden zu lassen. Die Erfahrungen aus der abstrakten Malerei finden sich hier wieder in der Darstellung von elementaren Licht- und Schattenformen. 

"Über das Licht entsteht der Raum, es definiert ihn und verwandelt die Gegenstände in ein Gebilde, das zwischen Illusion und Fläche wechselt. Das Licht ist stärker als die Dinge ..."  (Peter Scior)

In this exhibition we are presenting paintings from two new series by Peter Scior. One of those series is about spatial rooms and ties in with the theme of the interior. The deserted rooms are like stages awaiting action. The incoming sunlight is projecting stains and color patches on walls and objects, thereby forming a composition, a plane sketch on a plane- on the wall, on the floor, eventually on the flat canvas. 

In the other series boxes can be detected waiting for their assembling. The boxes lie flat on the floor. Here too, the focus is on transitional states, on relocation, on removal into a future situation. The cool paintings of Peter Scior look like film stills referring to past or future situations. In these as well as in other paintings Scior is focusing on the silent qualities of painting and make them visible. Experiences with abstract painting are echoed in the display of elementary shapes of light and shadow.

Space is created by light, is defined by it. Light transforms objects into a shape switching between illusion and plane. Light is stronger than things...“ (Peter Scior)

 

 

 

Peter Scior - Plan
Michael Behn
Die Welle
Ample Food for
stupid thought
Andreas Seltzer
Die Sonne von Mexiko II
Katharina Kohl Gedächnislücken
Eddie Bonesire
Chamber Music
Jürgen Liefmann
Christian Schiebe
Gita Fuori, Stefan Wolf
Peter Scior - Still
Gabriele Jerke
Kleine Funde
Fünf Sterne
Printer's Delight Vol. 2
Camera Works
Printer's Delight
Bits & Pieces
Vier Hanseaten
Vom Zeichnen
Duchampiana
Dörte Behn, Jürgen Liefmann
Milena Aguilar
Vergessene Landschaften
Wols - zum 100 Geburtstag
Nanae Suzuki
Wie ein Fisch im Wasser
Peter Scior - Stays
Something Else about Fluxus
C. Hillers, M. Eichhorn
Lyric Pieces & Lacktope
Peter Torp
Besenverwahrschrein
Stellarium II
Andreas Seltzer
Die Welt ist klein
Hanseatische Gesellschaft
Selten & Schön
Nataly Hocke, Doris Sprengel
Utopia Parkway
Peter Scior - Interieurs
Michael Behn - Wasserfarben
Delay included
inkl. Verzögerung
Langsamer, kleiner, weniger
Wir aber wollen uns erinnern
Henning Brandis
Andreas Seltzer
Nanaé Suzuki
Alison Knowles
Katharina Kohl
Joseph Beuys, Dieter Roth
Peter Torp, Track's Tat
Neue Subjektive Malerei
Christoph Mauler II
Weißensee 8
Eva Bernhard
Salt Seller
Nanaé Suzuki
Peter Scior, Rudolf Stehr
Fritz Balthaus
Marcel Duchamp, Francis
Picabia, Man Ray
Anonym - Autor unbekannt
Daniela von Nayhauß
Timothy van Laar
Eindrücke aus Altona
Hans Bötel - Aquarelle II
mehr Salz
Akio Suzuki - ta yu ta i
Folke Hanfeld
Kleines Stellarium
Daniela Ehemann
Karen Lebergott
24 Cézannes
Bud Powell - Time Waits
Berengar Laurer
Thomas Riedelchen
Akio Suzuki - Notenblätter
Eva-Maria Schön
Nanaé Suzuki
Peter Scior - Fenster
Susanne Roewer
Marc Pätzold
Simple Art
Blues - 36 Miniaturen
Hans Bötel - Aquarelle I
d'après George Brecht
Ludwig Gosewitz
Marcel Duchamp - Radierungen
Marc Pätzold - housewarming
Milena Aguilar - 10 x 12
Wohin jetzt?
Stella - Starlights
Hans Bötel - Bilder
Wols - Photos, Radierungen
Christoph Mauler
James Geccelli
Husen Ciawi
Thomas Kapielski
Ellen Kobe - Sah ein Knab...
Stella A's Gabentisch
Void
Blumen etc.
Nackte Erscheinung
Stella Armut